Whitney Houston feiert ihr Comeback

Jetzt spricht sie über ihre Ehe

Drogenkonsum, Alkoholprobleme und eine Ehe mit einem gewalttätigen Mann: Whitney Housten hat in der Vergangenheit durch viele negative Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht. Sie befand sich in einer "Ehehölle", die sie nun aber hint

Mehrere Drogenentzugstherapien hat die Soul-Diva durchgeführt und feiert nun mit einem neuen Album ihr Comeback auf der Bühne. Mit ihrer Platte "I Look To You" stieg die 46-Jährige sofort auf Platz 1 der deutschen und amerikanischen Albumcharts ein. Doch ihre Rückkehr zögerte sich lange hinaus. Vor allem durch die chaotische Ehe mit dem R&B-Sänger Bobby Brown und dem Drogen- und Alkoholkonsum erlebte sie viele private Tiefen.

Die Sängerin hatte in ihrer Beziehung einiges einstecken müssen. So wurde sie nach eigener Aussage "emotional misshandelt". Ihr Ex-Mann habe ihr sogar während einer Auseinandersetzung ins Gesicht gespuckt. "Ich war sehr verletzt und sehr wütend", berichtet sie. Brown sei auch handgreiflich geworden und habe sie einmal geschlagen, worauf sie sich jedoch zur Wehr gesetzt habe.

Doch diese Hölle gehört nun der Vergangenheit an. Nach der Scheidung 2007 hat sich das Stimmenwunder wieder aufgerafft und mit der ersten Platte nach sieben Jahren wieder einen gigantischen Neustart hingelegt. Ein tolles Comeback, das auch geglückt zu sein scheint - beruflich und privat.

Picture Copyright: Sony BMG