Eindeutiges Statement - Nick Cannon entfernt 'Mariah'-Tattoo

Nach Scheidungsgerüchten - Der Comedian macht sich von der Pop-Diva frei

Lange hielten sich die Gerüchte um eine Ehe-Krise bei Nick Cannon, 33, und Mariah Carey, 44, vehement. In der letzten Woche schließlich bestätigte der Comedian. Ja, wir gehen durch eine "schwere Zeit". Nun scheint seine Liebe zu Mariah auch auf seiner Haut zu verblassen. 

Erst mal wurden beide ohne Ehering gesehen, nun ein weiteres eindeutiges Zeichen, dass es mit der Ehe von Mariah und Nick endgültig vorbei sein dürfte. 2008 ließ sich der "America's Got Talent"-Juror den Schriftzug der Pop-Diva auf den Rücken tätowieren. Nun sieht es ganz so aus, als arbeite er fleißig daran, das Kunstwerk wieder entfernen zu lassen. 

"Sie halten für immer" - Oder eben auch nicht...

Ein Ehe-Ring ist schnell abgenommen, ein Tattoo aber hält für die Ewigkeit. So zumindest war es einmal gedacht. "Für mich sind Ringe aufregend und besonders, aber Tattoos bedeuten mehr als das alles. Sie halten für immer. Sie bekennen unsere Liebe" philosophierte der 33-Jährige damals. 

"Mariah" beginnt zu verschwinden

Doch wieder einmal zeigt sich, dass die Ewigkeit nicht immer eine Ewigkeit lang hält und so dürfte ihn die Entfernung des Tattoos nun schmerzlich an die Ehe mit Mariah erinnern.

Im Rahmen der Ice Bucket Challenge zeigte sich der Entertainer mit nacktem Oberkörper und gewährte dabei einen kurzen Blick auf seine Rückenansicht. Dort sah es ganz so aus, als verschwinde Mariah langsam aber sicher von seinem Körper. Wenn das mal kein eindeutiges Statement ist!