Angelina Jolie - Hochzeit ohne Vater Jon Voight

Sie haben schon lange ein angespanntes Verhältnis

Angelina Jolie und Jon Voight haben ein angespanntes Verhältnis Sie hat ihm nie vergeben, dass er ihre Mutter betrog Zwischendurch hatten sie auch immer wieder gute Phasen

Angelina Jolie, 39, und Brad Pitt, 50, haben endlich geheiratet. Im engsten Kreise sagten sie in Frankreich auf ihrem wunderschönen Landsitz Chateau Miraval "Ja". Angelina wurde bei der Zeremonie von ihren ältesten Söhnen Maddox und Pax zum Traualtar geführt und nicht etwa von ihrem Vater Jon Voight, 75. Der Schauspieler wusste offenbar nichts von der Hochzeit seiner Tochter. 

Angespanntes Verhältnis nach Scheidung

Jolie und ihr Vater haben ein angespanntes Verhältnis. Angelina war ein kleines Kind, als sich Voight und Angelinas heute verstorbene Mutter Marcheline Bertrand trennten. Ihr Vater, ein großer Hollywood-Star, hatte die Französin betrogen, was ihm Angelina nie richtig vergeben konnte.

Kontaktabbruch

Mal war die Beziehung zwischen Jolie und Voight gut, mal schlecht. Für eine lange Zeit hatten die beiden dann überhaupt keinen Kontakt; Voight hatte seiner Tochter unter anderem vorgeworfen, schwere psychische Probleme zu haben. Dieses Statement kam kurz nachdem Angelina Maddox adoptierte und brachte die Oscarpreisträgerin dazu, den Kontakt vollständig abzubrechen.

2011 versöhnten sich die beiden und Angelina gestattete Voight, ein Teil ihrer großen Familie zu sein. Trotzdem wusste er nun nichts von der privaten Hochzeit; Angelina hat ihn nicht eingeladen.

Voight ist nicht wütend

Wütend ist Voight deswegen aber nicht:

"Es klingt, als sei es eine wundervolle Hochzeit gewesen. Es muss sehr schön gewesen sein, besonders, da die Kinder so stark eingebunden waren", sagte er in einem "E! Online"-Statement.

Voight freut sich besonders, dass Brad ein Teil seiner Familie ist: "Ich freue mich sehr für sie. Ich bin stolz, dass ich Brad endlich offiziell meinen Schwiegersohn nennen kann."