'Ich war super geknickt' - Bachelorette-Tim über das Finale

OK! erfuhr exklusiv wie es dem Bonner Friseur nach der Entscheidung ergeht

Die Zuschauer waren sich beinahe schon sicher, dass „Bachelorette“-Anna, 26, ihre letzte Rose an Tim geben würde, als im spannenden Finale am Mittwoch, 27. August, die Entscheidung zwischen ihm und Marvin fallen musste. Da sie jedoch Marvin wählte, bleibt die Frage, wie es dem verschmähten Tim anschließend erging. OK! wollte mehr erfahren und sprach mit dem Bonner Friseur über sein Leben nach der Sendung.

Wenn selbst die Zuschauer überrascht waren, wie soll erst Tim sich gefühlt haben, als ihm die letzte Rose und damit Anna entging? „Der Moment, als ich die Rose nicht gekriegt hab, war nicht so prickelnd, denn es waren ja schon Gefühle im Spiel“, erzählt Tim und gibt zu: „Ich war super geknickt“.

"Dreharbeiten eine eigene Welt" 

Doch nach einer Flasche Wein sei es ihm schon besser gegangen. Und nun sind seit Drehschluss schon drei Monate vergangen. In dieser Zeit, wieder zuhause im normalen Alltag, habe Tim gemerkt, „dass die Dreharbeiten eine eigene Welt waren, wie Urlaub“.

Charakterstärke

Zu Anna habe er keinen Kontakt mehr und scheint die ganze Sache gut zu verkraften. Denn schließlich habe sich die „Bachelorette“ in Marvin verliebt und nicht in ihn. „Ich wünsche ihr und Marvin aber wirklich alles Gute“, sagt er.

"Kein Kind von Traurigkeit"

Sowieso ist Tim „kein Kind von Traurigkeit“ und er kann sagen: „Mir geht’s wieder super“. Ohnehin hat der Friseur jetzt viel zu tun – nicht nur Haare schneiden: „Am Tag nach der Finalsendung war hier die Hölle los. Jeder will ein Foto mit mir oder mal kurz mit mir quatschen“.

Keine Salon-Werbung

Dennoch stellt er klar, dass er nicht in die Sendung gegangen sei, um Werbung für seinen Salon zu machen, aber „es ist ein schöner Nebeneffekt“.

Außerdem gute Nachrichten für die weiblichen Fans von Tim: Er ist „zurzeit solo“. Zwar sei er „nicht so richtig auf der Suche nach einer Frau“, aber vielleicht gibt es ja Hoffnung, bei einem Haarschnitt ins Gespräch zu kommen…