Britney Spears - 23 Männer und noch immer nicht der Richtige

Die Sängerin hat kein Glück in Sachen Liebe

Britney Spears hat nach 32 Jahren noch immer nicht den richtigen Mann an ihrer Seite gefunden Mit Ex-Ehemann Kevin Federline hat Britney zwei gemeinsame Söhne Mit Justin Timberlake war sie von 1999 bis 2002 liiert Marc Terenzi begleitete Britney nur zwei Monate ihres Lebens, dann war wieder Schluss Eine schnelle Liaison - die Beziehung zu Fred Durst hielt nicht lange David Lucado soll Britney betrogen haben

Bei manchen Frauen will es mit der Liebe einfach nicht funktionieren. Auch Britney Spears, 32, ist eine solche Kandidatin, denn obwohl sie mittlerweile mit 23 Männern ihr Glück versucht hat, war Mr. Right noch immer nicht dabei.

Zwei Hochzeiten und eine geplatzte Verlobung - so sieht kein zufriedenes Liebesleben aus. Seit Jahren scheitern ihre Beziehungen immer wieder nach kurzer Zeit. Aber was macht Britney falsch? Liegt es womöglich an ihrem Beuteschema?

Sie steht auf Machos

Immer wieder lässt sie sich auf „Bad Boys“ ein und immer wieder brechen ihr diese früher oder später das Herz. So wie Ex-Mann Kevin Federline mit dem die Sängerin drei Jahre verheiratet war. Aus der Ehe gehen nicht nur die beiden Söhne Preston Michael und Jayden James hervor, sondern am Ende auch ein übler Sorgerechtsstreit.

Außerdem ist auffällig, dass die 32-Jährige bei Musikern schwach wird. Nicht nur Justin Timberlake gehört zu ihren Eroberungen, sondern auch Marc Terenzi und „Limp Bizkit“-Sänger Fred Durst. 

Hat David Britney wirklich betrogen?

Die Kombination Sängerin+Sänger war jedoch offensichtlich nicht sehr erfolgreich, denn mit keinem der besagten Männer hielt es Britney lange aus. Auch mit ihrer aktuellen Liebe David Lucado hat es nicht funktioniert. Gerüchten zufolge soll er sie betrogen haben, es soll sogar ein Beweis-Video geben

Bei so viel Ärger mit dem starken Geschlecht sollte Britney in Zukunft vielleicht erst einmal auf einen Mann in ihrem Leben verzichten.