Michael Wendler gesteht - 'Mir standen Tränen in den Augen'

So schlimm war 'Promi Big Brother' für ihn

Kaum sind sie wieder aus dem „Promi Big Brother“-Haus, genießen sie das Leben in der Freiheit. Dass Michael Wendler, 42, nach seinem „Dschungelcamp“-Debakel sogar bis zum Ende durchgehalten hat, grenzt fast an ein Wunder. Jetzt spricht er darüber, wie schlimm es wirklich für ihn war. 

Der Schlagersänger ist dafür bekannt, dass er gerne in Protz und Prunk lebt. Vielleicht waren es ja auch die bescheidenen Verhältnisse bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“, die ihn zum freiwilligen Ausstieg bewegten. Doch auch im Container kam er an seine Grenzen. 

Besonders schlimm war der Hunger

„Ich musste da meinen Stolz überwinden. Mir standen Tränen in den Augen, als ich in den Keller kam“, zitiert ihn das Blatt „Express“. Besonders der Hunger war schlimm für ihn. 

Stolz kann der Wendler trotzdem auf sich sein, denn immerhin hat er es bis zum letzten Tag ausgehalten.