Victoria Beckham: Für ihre Karriere tut sie alles

Rote Karte für ihren Ehemann

Ehemann David braucht sie so nötig wie nie zuvor. Doch ausgerechnet jetzt ist Victoria Beckham auf einem Egotrip.

Sie stecken in der größten Krise ihres Ehelebens. Und beide geben sich immer weniger Mühe, das zu verbergen. Nur ein Foto nach einem Familien-Dinner in der vergangenen Woche in Los Angeles offenbart, wie es um die Gefühle bei den Beckhams bestellt ist: Wütend stapft David, 34, mit den jüngsten Söhnen auf dem Arm zum Auto, ohne seine Ehefrau Victoria, 35, zu stützen, die in gewohnt schwindelerregenden High Heels kaum folgen kann. Die Momentaufnahme einer Ehe, die gerade unter der emotionalen Anspannung zu zerbrechen droht.
Gerade mal wenige Wochen nach dem zehnten Hochzeitstag, zu dem sich David und Victoria noch neue Tattoos hatten stechen lassen, um ihre "ewig währende Liebe" zu zelebrie­ren, ist das Gefühlsbarometer mittlerweile auf dem Nullpunkt. Grund sind die völlig unterschiedlichen Ansichten über die Zukunft der Familie. David, der seit Wochen bei seinem Fußballverein L.A. Galaxy unter massivem Beschuss steht, will die Staaten so schnell wie möglich verlassen. Als einer der besten Kicker der Welt ist es ihm zuwider, in einem Land ausgebuht zu werden, in dem Fußball eine unter­geordnete Rolle spielt. Sein Plan ist, schnell in seine Heimat England zurückzukehren und die Schmach in Amerika zu vergessen.  
Doch statt ihren Mann zu unterstützen und ihm den Rücken zu stärken, zieht sich Victoria immer mehr zurück. Eigentlich müsste sie ihrem Mann nun die Bestätigung in der Ehe und der Familie geben, die er auf dem Fußballfeld derzeit nicht bekommt. Aber offenbar ist ihr das Seelenheil ihres Mannes derzeit egal. Seit ihren Gastauftritten als Jurorin bei der Castingshow "American Idol" wittert sie ihre Chance, in Amerika den Durchbruch im Showbusiness zu schaffen. Ein Ziel, für das sie gar ihre Ehe aufs Spiel setzen würde.

Die neue Rollenverteilung des Paares, in der sie erfolgreicher ist als ihr Mann, ist für die Ehe alles andere als förderlich. Insider verraten, dass sie sich immer öfter heftig streiten. Denn für Victoria kommt es momentan überhaupt nicht infrage, Amerika zu verlassen. Nicht jetzt, wo Topmodel Elle Macpherson, 46, werbewirksam ihre Kleiderkollektion trägt. Was zur Folge hat, dass Victoria mit dem Design neuer Kleider kaum hinterherkommt – so groß ist die Nachfrage in den USA.
Plötzlich klappt es auch mit den TV-Auftritten, nach denen sie sich so gesehnt hatte: Mitte September ist Victoria zu Gast in der Talkshow "The View", hat sich fest vorgenommen, dort endgültig ihr Image als unterkühlte Zicke abzulegen. Doch die Vorbereitung auf diese Show verlangt, dass sie sich noch mehr ihrem gefährlichen Egotrip widmet, als sie es ohnehin schon tut. Dabei scheint sie in ihrem Bestreben, ihre Karriere auf ein neues Level zu heben, eins zu vergessen: ihren Ehemann. Nicht nur, dass sie ihn ausgerechnet jetzt, wo er in der tiefsten Krise seiner Karriere steckt, im Stich lässt und mit verkniffenem Gesichtsausdruck auf der Stadion-­Tribüne sitzt, statt ihm zu demonstrieren, dass sie voll hinter ihm steht. Jetzt sperrt sie sich auch noch gegen seinen größten Wunsch: eine kleine Tochter! Ein Plan, den Victoria bisher mit ihm geteilt hatte. Doch jetzt verriet sie in einem Radio-Interview: "Jeder fragt mich, ob ich noch mehr Kinder haben will. Wir haben drei Jungs. Und das ist eine Menge!"

Klingt, als hätte sie das Thema Familienplanung endgültig abgehakt. Und da stellt sich die Frage, wie lange David noch Kompromisse eingeht, um seine Frau glücklich zu machen – oder wann er anfängt, an sich zu denken. Schon einmal hat er sich einen Fehltritt in der Ehe geleistet. Damals in Madrid, als Victoria sich weigerte, London zu verlassen und er sich allein fühlte. Es wäre nicht verwunderlich, wenn er sich auf der Suche nach Geborgenheit und Nähe wieder einer anderen Frau zuwendet …

Kathrin Kellermann