Cara Delevingne - Irrer Flughafen-Ausraster gegen Paparazzi

Am Flughafen Heathrow drehte sie komplett durch

Auf Werbeanzeigen für diverse Luxusmarken wie Burberry und Tom Ford glänzt Cara Delevingne, 22, mit jugendlicher Frische und Eleganz. Im wahren Leben sieht das ganz anders aus:

Am Morgen nach den Men of the Year-Awards von der britischen "GQ" machte sich Cara auf den Weg zum Londoner Flughafen Heathrow, wo schon zahlreiche Paparazzi auf sie warteten.

Vorsicht! Verkaterte Cara rastet aus

Zuvor hatte Cara bei der Aftershow-Party der Awards reichlich getrunken; mit dem Designer Jonathan Saunders und Modelkolleginnen wie Daisy Lowe feierte sie durch die Nacht und wurde später auch dabei erwischt, wie sie mit Saunders auf den Boden fiel.

Mittelfinger für Paparazzi

Klar, dass der verkaterten Delevingne, die ihr Gesicht unter einem roten Hut versteckte, nicht passte, am Flughafen von Fotografen begrüßt und überrumpelt zu werden. Irre wütete Cara dann durch die Paparazzi-Meute, versuchte, ihnen den Weg zu versperren und brachte auch mehrfach ihren Mittelfinger zum Einsatz.

Den Paparazzi schien das nichts auszumachen - sie schossen einfach Fotos von der wütenden Cara.

Der Vorfall erinnert uns ein bisschen an Britney Spears im Jahre 2007. Nachdem sich die Popsängerin den Kopf rasiert hatte, wartete eine Meute Paparazzi bereits auf sie - Britney, damals noch unter Drogen und depressiv, verlor die Kontrolle und attackierte die Männer mit einem Regenschirm.

Hoffen wir, dass Cara wirklich nur sehr, sehr schlechte Laune hatte und dies nicht ihren Absturz ankündigt.