'X Factor'-Star Simone Battle tot in Wohnung aufgefunden

Die Sängerin soll Selbstmord begangen haben

Drama um X-Factor-Star Simone Battle, † 25. Die US-Sängerin ist am Freitag tot in ihrer Wohnung in West Hollywood aufgefunden worden. Laut Informationen des Promi-Portals "Tmz" soll sich die Castingshow-Gewinnerin in ihrem Kleiderschrank erhängt haben. 

Simone Battle nahm im Jahr 2011 an der amerikanischen Ausgabe von X Factor teil, bei der Simon Cowell, 54, Nicole Scherzinger, 36, Paula Abdul, 52, und L.A. Reid, 58, in der Jury saßen und schaffte es bis unter die letzten Fünf, die zusammen die Girlband "G.R.L." bildeten. 

Band schockiert

Auf Twitter äußerten sich die Bandmitglieder zum tragischen Verlust: "Worte können unseren schweren Verlust nicht ausdrücken. Simones unglaubliches Talent wurde nur noch durch ihr großes Herz übertroffen."

Ahnte niemand etwas?

Laut "Tmz" sei die Autopsie der jungen Frau für Sonntag geplant. Weiter heißt es, dass ihr Freund die Musikerin leblos in ihrem Zimmer aufgefunden haben soll. Auch ihr Vater könne den plötzlichen Tod seiner Tochter nicht fassen. Er habe täglich mit ihr im SMS-Kontakt gestanden und dachte, es ginge ihr gut.