Mann der erschlagenen Molly Glynn: erschütternde Facebook-Botschaft

Joe Foust schreibt auf Facebook: 'Ich hätte mich neben sie gelegt, um zu sterben'

Mann der erschlagenen Molly Glynn: erschütternde Facebook-Botschaft  - Bild 1 Mann der erschlagenen Molly Glynn: erschütternde Facebook-Botschaft  - Bild 2 Mann der erschlagenen Molly Glynn: erschütternde Facebook-Botschaft  - Bild 3

Eine Fahrradtour wurde Molly Glynn, 46, am Freitag, 5. September, zum Verhängnis: Die US-Schauspielerin ("Chicago Fire") war mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago bei stürmischen Wetter unterwegs, als sie von einem umfallenden Baum erschlagen wurde (OK! berichtete). Nun meldet sich ihr Witwer Joe Foust mit erschütternden Statements bei Facebook zu Wort.

"Ich konnte sie nicht retten. Ich konnte sie nicht retten. Sie ist gegangen", schrieb der geschockte Schauspieler kurz nach dem Tod seiner Liebsten auf Facebook.

"Liebt intensiv"

Doch auch in den vergangenen Tagen meldete sich der Witwer immer wieder zu Wort, bedankte sich für die überwältigende Unterstützung und appellierte an seine Anhänger, das Leben zu genießen: "Liebt intensiv, Leute, liebt intensiv", lautet ein eindringlicher Post.

"Ich hätte mich neben sie gelegt, um zu sterben"

Noch mehr an die Nieren geht der folgende Eintrag: "Ich möchte jedem antworten, der in dieser schrecklichen Zeit geholfen hat, aber ich bin nicht sicher, wann ich das kann. Molly wäre euch allen so dankbar. Ich könnte nicht mehr hier sein ohne diese Untersrützung. Ich hätte mich neben sie gelegt, um zu sterben. Ich werde weiter kämpfen, um Liebe, Glück und das Gute zu finden. Wenn ich gegangen wäre, hätte ich mir gewünscht, dass diese Dinge auch wiederfindet. Ich werde versuchen, einen neuen Weg zu leben zu finden. Ich kann es mir nur noch nicht vorstellen."

 

 

Letztes Goodbye

Gestern verfasste Foust den vorerst letzten Eintrag in dem sozialen Netzwerk: "Trage die Ringe selbst. Bereite mich auf das letzte Goodbye vor, bevor ihr die Spenderorgane entnommen werden. Ich habe mich an den Trost ihres Körpers in diesem Raum gewöhnt. Seid freundlich. Liebt intensiv. Erinnert das."