Ist Lindsay Lohan tablettensüchtig?

Vater ist besorgt

Große Sorge um Lindsay Lohan. Ihr Vater Michael behauptet, dass seine berühmte Tochter tablettensüchtig ist. Angeblich hat die 23-jährige die Kontrolle über ihr Leben längst verloren ...

"Lindsay kann im Moment keine Filme drehen. Die Pillen haben bestimmen sie und verdecken ihr Talent", sagte Michael Lohan in einem Interview mit "Radaronline.com". Seit mehr als zwei Jahren stand seine Tochter nicht mehr vor der Kamera. Dabei wurde Lindsay schon als Kinderstar ein schauspielerisches Ausnahmetalent bescheinigt. Doch in den letzten Jahren machte sie immer wieder durch Skandale und eskalierende Streitereien mit ihrer Freundin Samantha Ronson auf sich aufmerksam. Produzenten sehen sie nicht mehr als Zugpferd, sondern als Kassengift. "Das Mädchen, das ich kannte, war ein fokussiertes, intelligentes, begabtes Kind, das keine Medikamente brauchte. Heute ist sie nicht mehr das Mädchen, das ich aufgezogen habe", so Vater Lohan. 

Von welchen Medikamenten Lindsay abhängig ist, wollte er nicht verraten. Doch wie Freunde der Schauspielerin erklären, sind mehrere Sorten von Pillen im Spiel: "Sie ist eine sehr abhängige Persönlichkeit, hat oft extreme Stimmungsschwankungen. Sie nimmt auch manchmal Kokain und dazu verschreibungspflichtige Mittel.“ Vater Michael will ihr jetzt helfen, von der tragischen Sucht loszukommen: "Ich werde sie da rausholen. Die Leute sprechen immer nur von Alkohol und illegalen Drogen, die dich umbringen. Aber das ist falsch. Verschreibungspflichtige Medikamente können dich auch umbringen. Sie können einen Menschen zerstören und töten und dieser Prozess ist noch schwieriger aufzuhalten." Die Angst, dass seine Tochter wie Heath Ledger, Michael Jackson oder DJ AM enden könnte, sitzt tief ...