Stephen Gatelys Ehemann lehnt Erbe ab

Der Witwer will das Geld spenden

Sehr großzügig: Andrew Cowles, der junge Witwer des verstorbenen Boyzone-Sängers Stephen Gately, verzichtet komplett auf das Millionenerbe seines Mannes. Er möchte die 11 Millionen Euro der Familie des Verstorbenen und verschiedenen C

"Ich möchte keinen Penny von seinem Erbe", erklärte der 32-jährige Cowles der britischen Zeitung "The Mirror". "Ich möchte, dass es an seine Familie und gute Zwecke geht. Ich war niemals wegen des Geldes mit Stephen zusammen und brauche es derzeit nicht", lässt der Internet-Unternehmer über seine Anwälte berichten.

Bei dem Erbe des kürzlich verstorbenen Sängers handelt es sich um rund zehn Millionen Pfund (knapp elf Millionen Euro). Ein Insider erklärt: "Die Beziehung basierte immer auf Liebe und nicht auf materiellen Dingen. Andrew will, dass es auch über Stephens Tod hinaus so bleibt."

2003 hatten Gately und Cowles geheiratet. Der junge Witwer wird auch weiterhin im gemeinsamen Haus im Norden Englands wohnen. Das Appartement auf Mallorca, in dem der Boyzone-Sänger am 10.Oktober an einem Lungenödem starb, soll jedoch verkauft werden.