Madonna besucht Jesus Eltern

Familienurlaub in Rio

Madonna meint es offenbar ernst mit ihrem blutjungen Lover Jesus Luz. Gerüchten zufolge wird die Sängerin, die sich gerade in Rio de Janeiro aufhält, schon bald seine Eltern treffen.

Erst vor wenigen Wochen verkündete Madonna in der Talkshow von David Letterman, dass sie sich lieber von einem Zug überfahren lassen würde, als noch einmal zu heiraten. Doch offensichtlich überdenkt die Diva gerade ihre Meinung und will sogar ihre "Schwiegereltern in spe" besuchen. Für viele Insider ist diese Familienzusammenführung ein echter Hinweis darauf, dass die Beziehung des ungleichen Paares immer fester und intensiver wird.

Und für Jesus, der für Madonna bereits zum Kabbala-Glauben konvertierte, scheint damit ein echter Traum in Erfüllung zu gehen. Er habe Madonna angebettelt mit in sein Heimatland zu fliegen, heißt es. "Jesus will heiraten und ernst genommen werden. Und Madonna möchte ihn nicht verlieren. Mit dem Besuch bei seinen Eltern möchte sie ihm zeigen, dass sie langfristig mit ihm zusammenbleiben will", verriet ein Insider der britischen Zeitung "Sun".

Die 51-Jährige soll wegen des Treffens sogar schon "etwas nervös" sein. Schließlich ist die Mutter von Jesus, Christiane da Silva, ganze 15 Jahre jünger als sie und streng katholisch. "Madonna liebt und braucht Jesus wirklich - und sie hat nicht die ganze Macht in der Beziehung", erklärt der Vertrauter der Pop-Diva weiter. Und vielleicht läuten in Brasilien ja schon bald die Hochzeitsglocken - wenn Jesus noch mehr Druck macht.