Scarlett Johansson & Ryan Reynolds: Keine Zeit für die Liebe

Steht das Paar vor der ersten Ehekrise?

Nur ein Jahr nach dem Jawort bahnt sich die erste Ehekrise bei Scarlett Johansson und Ryan Reynolds an. Beide sind momentan beruflich sehr eingespannt und nonstop unterwegs – allein…

Sie sehen sich meistens nur noch im Vorbeigehen oder auf Werbe­plakaten. Zeit für Zweisamkeit bleibt Scarlett Johansson, 24, und Ryan Reynolds, 33, seit ihrer Hochzeit im September 2008 nur wenig. Statt endlich ihre Flitterwochen nachzuholen, hetzen die Schauspieler zu Dreh­arbeiten und Terminen.
Vor allem Scarlett gönnt sich keine ­Pause: Im vergangenen Jahr drehte sie zwei Kino­filme, verwandelte sich für "Iron Man 2" sogar in eine superschlanke Brünette. Dazu absolviert sie Werbeauftritte für das Fashion-Label Mango und bastelte nebenbei an ihrem zweiten Album, das bezeichnenderweise "Break Up" (Trennung) heißt.

Steuert sie jetzt genau darauf zu? Denn die Ehe hat sich Ryan Reynolds anders vorgestellt: Für ihn steht nicht Karriere, sondern die Familienplanung an erster Stelle. "Mein ältester Bruder ist adoptiert und ich will auch adop­tieren", verriet er im Juli. Doch Scarlett lässt keine Gelegenheit aus, zu betonen, dass sie für Kinder noch nicht bereit sei: "Ich bin 24, ich hab noch jede Menge Zeit. Im Moment genieße ich mich selbst und meine Arbeit."

Mit dieser Einstellung könnte sie jedoch ihren Mann verlieren! Es heißt aus Hollywood-Kreisen, dass sich das Paar immer öfter streitet. Ryan hat sogar schon seine gute Freundin und Filmpartnerin aus "Selbst ist die Braut" Sandra Bullock, 45, um Rat gefragt: "Sandra hat ihm gesagt, am wichtigsten sei, dass er und Scarlett genügend Zeit füreinander finden. Auch wenn sie beide viele Termine haben", weiß ein Insider.

Der Terminstress des Paares ist aber geblieben. Er hat gerade "Buried" abgedreht, sie ist als Testimonial für Mango in Europa unterwegs. Auch ein romantischer Urlaub über den Jahreswechsel fällt für die beiden aus. Denn Scarlett erfüllt sich jetzt ihren großen Traum: Ab Ende Dezember spielt sie in dem Arthur-Miller-Stück "A View from The Bridge" am Broadway in New York. Neben Liev Schreiber wird sie dann 14 Wochen auf der Bühne stehen. "Ich habe nie wirklich darüber nachgedacht zu heiraten – es ist einfach passiert", sagt Scarlett. "Ich fühle mich sicherer, wenn ich Dinge mit mir selbst ausmache." Doch zu einer Ehe gehören nun mal zwei  ...

Tanja Fritzensmeier