Melanie Griffith hat Hautkrebs

Schlimme Diagnose

Hollywood-Star Melanie Griffith hat sich in Los Angeles wegen Hautkrebs behandeln lassen. Die schlimme Krankheit sei aber im Frühstadium entdeckt worden, erklärte die Sprecherin der Schauspielerin gegenüber der Presse. Deswegen seien keine

In letzten Tagen wurde Melanie Griffith mit einem blauen Auge in der Öffentlichkeit gesehen, was sofort für Gerüchte sorgte. Hat sich die 52-Jährige einer Schönheitsoperation unterzogen oder gibt es Eheprobleme mit Antonio Banderas? Robin Baum, ihre Sprecherin, räumte jetzt mit den Spekulationen auf. Nichts entspreche der Wahrheit. Griffith musste wegen Hautkrebs im Gesicht operiert werden - so habe sie das blaue Auge davongetragen. Sie befinde sich aber auf dem Wege der Besserung. 

Die Schauspielerin ist seit 13 Jahren mit ihrem Kollegen Antonio Banderas verheiratet. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter. Bereits im September wurde über Griffiths Gesundheitszustand geredet, da sich der Star in freiwillig in eine Entzugsklinik begeben hatte. Reine Vorsichtsmaßnahme, bekundete ihr Management: "Mrs. Griffith will gewährleisten, dass sie weiterhin gesund bleibt.“ Die Hollywood-Diva hat zuvor mehrere Jahre unter Alkohol- und Tablettenabhängigkeit gelitten.