Charlie Sheen und Brooke Mueller machen eine Therapie

Schlimme Ehekrise

In der Ehe von Charlie Sheen und Brooke Mueller kriselt es nach gewaltig. Doch nach einem handfesten Streit im Skigebiet Aspen strebt das Paar jetzt eine Eheberatung an. Sheen will zusätzlich eine Therapie gegen häusliche Gewalt absolvieren.

"Charlie ist sofort, nachdem er aus dem Gefängnis entlassen worden war, nach Los Angeles gefahren. Beide, er und Brooke wollen zu einer Eheberatung gehen und Charlie will zusätzlich eine Therapie zur Aggressionsbewältigung machen", sagte ein Freund des Hollywood-Stars dem amerikanischen Magazin "People".

Am Heiligabend wurde Sheen verhaftet, nachdem seine Frau völlig aufgelöst den Notruf wählte. Angeblich sei der "Two and a Half Men"-Schauspieler gewalttätig gewesen. Der 44-Jährige kam kurzzeitig ins Gefängnis. Nach einer Kaution in Höhe von 8.500 Dollar wurde er aber wieder entlassen. "Beide haben (an dem Abend des Streits) getrunken und sie hätten das besser gelassen. Beide haben eine Vergangenheit, was Alkoholmissbrauch angeht, und haben sich auch bemüht vom Alkohol loszukommen. Aber die Dinge sind aus dem Ruder gelaufen", so der Insider.  

Richard Cummins, Sheens Anwalt, erklärte aber der Öffentlichkeit: "Sie haben zwei gemeinsame Kinder und sie lieben einander. Dies ist eine schwere Zeit für sie, aber sie werden sie zusammen überwinden.”