Kate Hudson: Wie Madonna ihr Glück mit A-Rod zerstörte

Ist die Sängerin der Grund für die Trennung?

Schauspielerin Kate Hudson ist rasend vor Eifersucht. "Wenn du Madonna willst – du kannst sie haben!", schluchzte der Hollywood-Star und machte Schluss. War also A-Rods Ex der Grund für die Trennung?

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Dachte sich wohl Kate Hudson, 30, als sie heimlich das Handy ihres Liebhabers Alex "A-Rod" Rodriguez, 34, auf verdächtige Kurzmitteilungen checkte. Und wer suchet, der findet: In diesem Fall einige SMS von Madonna, 51, seiner Ex-Freundin. Stinksauer soll Kate den Baseball-Star angerufen und ihm lautstark eine Szene gemacht haben. Denn sie hatte Alex den Kontakt zu seiner Verflossenen strikt verboten.

Jetzt wissen wir also den richtigen Grund für die Trennung! "Als Kate dann herausfand, dass er sich nicht daran hält, ist sie total ausgerastet und hat die Beziehung beendet", berichtet ein Hollywood-Insider. Er erzählt auch: "Mit ihrer krankhaften Eifersucht hat Kate ihn vertrieben. A-Rod durfte nichts mehr alleine unternehmen, musste ständig erreichbar sein und sich für alles rechtfertigen." Kein Wunder also, dass der Profisportler der US-Tageszeitung "New York Daily News" gerade gestand, sich nach der Trennung "wie befreit" zu fühlen.

A-Rod ist in einer Saisonpause nach Florida geflüchtet: "Nicht, dass ich auf der Suche wäre. Aber meine nächste Freundin soll definitiv keine Prominente mehr sein. Ich habe die Schnauze voll vom Rampenlicht." Kate macht derweil neue Schlagzeilen: Die von Liebeskummer geplagte Schauspiele­rin soll (mal wieder) den Kontakt zu ihrem Ex-Freund, dem Schauspieler Owen Wilson, suchen …

Maren Gäbel