Oscars: Die Nominierungen sind raus

Große Hoffnung für Christoph Waltz

Jetzt sind sie raus: Heute gab Schauspielerin Anne Hathaway in Los Angeles die Nominierungen für die Oscar-Verleihung bekannt. Große Überraschungen gab es nicht: So gehen der Österreicher Christoph Waltz als bester Nebendarsteller und

Er räumt derzeit eine Auszeichnung nach der anderen ab: Der sympathische Schauspieler Christoph Waltz hat gute Chancen für seine Nebenrolle in dem Quentin Tarantino-Streifen "Inglourious Basterds" mit einem Oscar ausgezeichnet zu werden. Auf gleich zwei Trophäen darf die deutsch-österreichische Produktion "Das weiße Band" hoffen. Das Schwarz-Weiß-Drama des Regisseurs Michael Haneke wurde sowohl in der Kategorie bester nicht-englischsprachiger Film, als auch für die beste Kameraführung vorgeschlagen.

Eine weitere Oscar-Hoffnung ruht auf dem deutschen Filmkomponisten Hans Zimmer. Er geht mit der Musik für die Komödie Sherlock Holmes ins Rennen.

Die diesjährigen Nominierungen führen James Camerons 3D-Spektakel "Avatar - Aufbruch nach Pandora" und der Irak-Kriegsfilm "The Hurt Locker" von Kathryn Bigelow an. Beide Produktionen wurden in je neun Kategorien für den Oscar vorgeschlagen. Darunter als bester Film des Jahres und für die beste Regie.

Die Verleihung findet in der Nacht vom 7. März in Los Angeles statt.