Mehrzad und Menowin stehen im Finale

Deutschland sucht den Superstar

Die beiden DSDS-Finalisten stehen fest. Es sind, nicht ganz unüberraschend, Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich. Beide überzeugten am vergangenen Samstag die Jury - und natürlich auch das Publikum.

Die Kandidaten mussten im Halbfinale jeweils drei Songs performen, einen Boygroup-Song, einen Titel ihres Musikhelden und einen Nr. 1 Hit.

Nach seiner schlechten Leistung in der letzten Show war die Jury wieder voll des Lobes über Menowin Fröhlich und freute sich: „Menowin is back.“ Mehrzad Marashi traf mit seiner Auswahl von „Runaway“ (Del Shannon), dem Lieblingslied seines verstorbenen Bruders, nicht den Geschmack der Jury und wurde für seine Titelauswahl kritisiert. Doch in Runde drei sang er „Ich kenne nichts“ von Xavier Naidoo und die Jury kannte nur noch Superlative. Dieter Bohlen: „Göttlich“. Ein JA bekam er auch von seiner Freundin Denisse, der er am Ende des Songs vor Millionen von Zuschauern einen Heiratsantrag machte.

Manuel Hoffmann wurde für die ersten beiden Songs für seine solide Leistung gelobt, doch erst beim dritten Song „Reality“ (Richard Sandersen) bekam er großes Lob von der Jury: Dieter Bohlen: „Der Song war ein Volltreffer...Tolle Leistung!“. Am Ende jedoch reichten die Zuschaueranrufe nicht aus für Manuel, der die Show verlassen musste.

Manuel Hoffmann: „Nicht so schlimm, ich war ja schon mal draussen und freue mich, dass ich es dann doch bis ins Halbfinale geschafft habe. Jetzt drücke ich Mehrzad die Daumen, dass er das Finale gewinnt.“

Am kommenden Samstag, den 17. April, 20.15 Uhr, kämpfen Mehrzad und Menowin im großen Finale um den Titel bei "DSDS".

Wer wird gewinnen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren.

(c) RTL / Stefan Gregorowius