Jeanette Biedermann: Rückkehr zu Anna und die Liebe?

Gerüchte um TV-Comeback

Sie wollte wieder auf Tour gehen, hatte sich bei "Anna und die Liebe" verabschiedet. Doch die Krankheit ihres Vaters durchkreuzt alle Pläne.

Sie hatte alles genau geplant. Nach ihrem Ausstieg bei "Anna und die Liebe" wollte sich Jeanette Biedermann, 29, auf ihre Karriere als Sängerin konzentrieren. Gleich nachdem sie am 2. März zum (vorerst) letzten Mal als Anna Broda in der Sat.1-Telenovela zu sehen gewesen war, begann sie mit den Proben für ihre Konzerttournee. Im April waren 14 Auftritte geplant. "Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schön das Gefühl ist, nach der langen wunderschönen Zeit der Schauspielerei endlich wieder auf Tour zu gehen", schwärmte sie.

Doch eine schlimme Nachricht hat Jeanette Pläne jetzt durchkreuzt. Ihr Vater Bernd ist  schwer an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Sie habe sich deshalb entschieden, "in dieser Situation mit ganzer Kraft bei ihren Eltern zu bleiben". Die Konzerte? Abgesagt. Dann könnte sie zur Telenovela zurückkehren? Möglich. "Nach der Tour wollten wir uns mit Jeanette zusammensetzen. Ihre Serienfigur hält sich ja zurzeit in Los Angeles auf, ist aber in der Handlung noch präsent. Sie könnte jederzeit wiederkommen“, so eine Sat.1-Sprecherin.

Dass Jeanette dafür bereits ein konkretes Angebot vorliegt, will zwar noch niemand bestätigen. Doch das bereits Verhandlungen laufen, dementiert ihr Manager Holger Kurschat nicht. Zumindest wäre sie bei einem Comeback in der Serie, die in Potsdam entsteht, immer in der Nähe ihres Vaters.

Kati Degenhardt