Naomi Campbell rastet wegen Blutdiamant aus

Sie ist unberechenbar

Naomi Campbell ist wieder ausgerastet. Eine "ABC"-Journalisten hatte sich gewagt, dass Topmodel auf einen Blutdiamanten vom Diktator Charles Taylor anzusprechen.

Gerüchten zufolge hat Campbell den Stein im Jahr 1997 vom einstigen Diktator Charles Taylor bei einem Dinner beim damaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela geschenkt bekommen. "Blutdiamanten" nennt man Diamanten, die in Bürgerkriege verkauft werden, um Waffen und Truppen zu finanzieren.

Campbell hatte bisher allerdings immer wieder bestritten, im Besitz eines solchen "Blutdiamanten" zu sein. Nur ihre damalige Freundin Mia Farrow behauptet, dass Campbell das brisante Geschenk von Charles Taylor wirklich angenommen hat.

Als die "ABC"-Reporterin nun wieder auf das unangenehme Thema zu sprechen kam, verweigerte Campbell eine Antwort und stürmte kuzerhand aus dem TV-Studio. Dabei ging sogar eine Kamera zu Bruch. Aber hat man von der 39-jährigen Model-Diva echt etwas anderes erwartet?

Hier das ganze Video vom Interview: