Gabriel Aubry: Sorgerechtsstreit um Tochter Nahla?

Gerüchte um Trennungskonflikt

Verläuft die Trennung von Halle Berry und Gabriel Aubry doch nicht so glimpflich wie anfangs vermutet? Medienberichten zufolge will Aubry die gemeinsame Tochter Nahla mit in seine Heimat Kanada nehmen - Notfalls auch mit Erlaubnis des Gerichts!

Das kanadische Topmodel soll sehr wütend darüber gewesen sein, dass er in der Presse als "beziehungsunfähig" bezeichnet wurde. Aubry wurde öfters öffentlich für die Trennung von Halle Berry verantwortlich gemacht und beschuldigt, sich nicht genügend um Töchterchen Nahla, 2, gekümmert zu haben. Ein Insider verriet nun, dass Aubry sogar vermutet, dass seine Ex Halle Berry hinter den Anfeindungen steckt. Die Oscar-Gewinnerin habe eine regelrechte Hetzkampagne gegen ihren ehemaligen Lebensgefährten gestartet.

Und Aubry hat einige Befürworter. Ein Freund des Models erklärte, dass Aubry seine Tochter über alles lieben würde und zur Not bereit wäre, um das Sorgerecht zu kämpfen. Er wolle nicht, dass Nahla im stressigen Rampenlicht Hollywoods aufwachse und sie deshalb mit nach Kanada nehmen. Doch dies wiederum wird die "Oscar"-Preisträgerin keineswegs zulassen.

Bestätigt wurden die neuen Spekulationen bisher von keiner der beiden Parteien. Doch sollte die Sorgerechtsfrage um die Zweijährige tatsächlich nicht friedlich geklärt werden können, werden sich die streitenden Eltern vermutlich vor Gericht wiedersehen müssen. Ein trauriges Ende oder nur falsche Gerüchte um eine angebliche Schlammschlacht? Demnächst wissen wir mehr.