Kampfansage an Mehrzad Marashi

Angriff auf den DSDS-Sieger

Nach dem Sieg bei „DSDS“ muss sich unser neuer Superstar Mehrzad Marashi jetzt einem irrwitzigen Wettstreit stellen.

Das hat es in der zehnjährigen Geschichte von „DSDS“ noch nie gegeben: Zum ersten Mal wird Deutschlands neuer Superstar nicht frenetisch gefeiert. Mehrzad Marashi steht vom Tag seines Sieges an unter Beschuss. Zwar ist seine Single „Don’t Believe“ auf Anhieb auf Platz eins der Downloadcharts geschossen, doch den Spitzenplatz machen ihm viele streitig. Zum Beispiel Ex-„DSDS“-Teilnehmerin Annemarie Eilfeld. Für den Kampf um die Charts hat sich die 19-Jährige ein neues Luder-Image und den Künstler­namen „Annemie“ (sprich „Enemy“, dt. Feind) verpassen lassen. „Ich bin gereift und weiß, wo ich hinwill. Ich habe sogar acht Kilo abgenommen“, so die Sängerin, die vor „DSDS“ eigentlich noch Immobilienkauffrau werden wollte. „Ich werde Mehrzad zeigen, dass auch ich es in den Charts nach oben schaffe.“ Wie? Mit dem Song „Animal Ins­tinct“, in dessen Video sich der Teenager im schwarzen Leder-Look rekelt.

Auch Blümchen alias Jasmin Wagner könnte Mehrzad gefährlich werden. Dessen Gegner wollen um jeden Preis verhindern, dass er die Hitparade anführt. Darum hatten sie vergangene Woche im Internet dazu aufgerufen, „Boomerang“ zu kaufen – Blümchens Nummer-1-Song von 1996. „Ich beobachte das momentan und finde das ganz spannend und amüsant“, freut sich die heute 30-Jährige über ihr unverhofftes Comeback: Bei Redaktionsschluss stand die Single schon auf Platz 3 der Trendcharts.

Hinter der irren Internet-Kampagne steckt Menowin Fröhlich, 22. Besser gesagt: seine Fans. Sie glauben, dass der Zweitplatzierte das Opfer einer Verschwörung geworden ist: Angeblich wurde die „DSDS“-Entscheidung von RTL manipuliert, außerdem hätte „Bild“ absichtlich Anti-Menowin-Schlagzeilen gestreut. Die enttäuschten Fans des Ex-­Knackis planen jetzt sogar eine Großdemonstration. Mit Plakaten und roten T-Shirts wollen sie für ihren „Sieger der Herzen“ auf die Straße gehen. „Ich werde auch bald einen Nummer-1-Hit haben, auch ohne Superstar-Titel“, kün­digt Menowin siegessicher an.

Und Mehrzad? Er hat keine Zeit, sich über all das aufzuregen, muss jetzt Foto­shootings, Interviews und Auftritte absolvieren. Der Super­star-Status hält nämlich nicht ewig: RTL plant schon die nächste „DSDS“-Staffel.

Jennifer Hartfeld