Megan Fox: Entscheidung gegen Transformers 3

Film-Zusammenarbeit beendet

Überraschende News: Megan Fox hat die Zusammenarbeit mit den Paramount Filmstudios beendet. Im dritten Teil des erfolgreichen Films "Transformers" wird sie nicht in der Rolle der "Mikaela Banes" zu sehen sein.

Megan Fox hat Schluss gemacht: Die amerikanische Darstellerin wird bei "Transformers 3" nicht mehr mitwirken. Anfangs hieß es noch, die Produktionsfirma "Paramount" hätte sich gegen ihre Rückkehr entschieden. Der dritte Teil der Science-Fiction-Reihe sollte völlig neu überdacht werden - Für Megans Charakter wäre da kein Platz mehr gewesen.

Aber wie der Pressesprecher der 24-Jährigen jetzt mitteilte, sei sie es gewesen, die eine weitere Fortsetzung abgelehnt hätte. Den Grund für die Entscheidung teilte ihr Sprecher nicht mit. Megan Fox wünsche dem ganzen "Transformers"-Team jedoch nur das Beste.

Wer Megan Fox nun ersetzten wird, bleibt vorerst unklar. Insidern zufolge könnten nun Gemma Arterton („Prince of Persia“) oder Supermodel Miranda Kerr die Rolle von Shia LaBeoufs Film-Freundin einnehmen.