Lindsay Lohan muss eine Fußfessel tragen

Erneute Geritsauflagen und Rundum-Überwachung

Lindsay Lohan trägt ein neues Accessoire: Eine Fußfessel, die sie per Gerichtsbeschluss vorerst für mehr als einen Monat tragen muss. Sollte die Schauspielerin gegen die rechtlichen Auflagen diesmal verstoßen, führt für sie

Nach einem verpassten Gerichtstermin vergangene Woche und einer Kaution in Höhe von 100.000 Dollar, erschien Hollywood-Star Lindsay Lohan gestern endlich vor dem Gericht in Beverly Hills.

†¨†¨Das respektlose Verhalten Lohans gegenüber der kalifornischen Staatsgewalt wollte die Haftrichterin Marsha Revel nicht tolerieren: In den kommenden Wochen wird Lindsay nun strengstens bewacht und muss neben regelmäßigen Drogen- und Alkoholtests auch eine elektronische Fußfessel tragen.

Lohan steht nun unter Hausarrest. Jeglicher Kontakt mit Suchtmitteln kann für Lindsay eine Gefängnisstrafe bedeuten. †¨†¨

Vor drei Jahren hatte sie einen Autounfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss begangen und ist seither auf Bewährung frei. Wiederholte Entschuldigungen und Bußgelder bewahrten die "Freaky Friday"-Darstellerin bislang schon mehr als einmal vor dem Gefängnis.

Doch diesmal könnte es wirklich knapp werden. Sollte Lindsay Lohan bis zur nächsten Anhörung Anfang Juli gegen die gerichtlichen Anordnungen verstoßen, droht ihr endgültig eine Gefängnisstrafe. Derzeit ist von mindestens 180 Tagen Haft die Rede. Wie es im Falle Lohan weitergehen wird? Wir dürfen gespannt sein...