Christina Aguilera: Tour-Absage wegen schlechtem Vorverkauf?

Alle US-Termine aufs nächste Jahr verschoben

31.05.2010 12:05 Uhr

Kommenden Freitag erscheint Christina Aguileras neues Studioalbum "Bionic". Eine große Tournee mit vielen Konzerten sollte folgen. Doch nun wurden alle Termine verschoben.

In einem Statement ihres Konzert-Promoters "Live Nation" hieß es: "Christina Aguilera hatte das Gefühl, dass sie mehr Zeit bräuchte, um die Bühnen-Show zu proben. Und mit nur einem Monat zwischen dem Album-Release und den geplanten Tourdaten wäre das nicht möglich gewesen. Nun werden neue Termine voraussichtlich im kommenden Jahr folgen."

Die 29-jährige Entertainerin soll ihren Terminkalender unterschätzt haben. Ab November wird sie in dem Musicalfilm "Burlesque" zu sehen sein. Für die Film-Promotion muss sie durch die ganze Welt reisen.

Doch entsprechen die genannten Gründe wirklich der Wahrheit? Wie Insider jetzt vermuten, verlief der Kartenvorverkauf einfach zu schleppend. Um ein Konzert-Disaster und einen Album-Flop zu verhindern, soll Aguileras Plattenfirma schnell gehandelt und ihre Fans auf andere Termine vertröstet haben.

Stellt sich nur die Frage, ob das einst so erfolgreiche Pop-Starlet überhaupt wieder an ihren Erfolg der vergangenen Jahre anknüpfen kann. Christina Aguileras erste Single-Auskopplung "Not Myself Tonight" erzielte nicht die gewünschten Verkaufszahlen.

"Die Luft ist raus!", warnen viele Musik-Experten. Wir dürfen gespannt sein, welchen Start "Bionic" am 04. Juni in Deutschland hinlegt ...