Cameron Diaz: Hochzeitspläne mit A-Rod?

Hochzeitsgeständnis in einem Interview

Schauspielerin Cameron Diaz macht ernst: Schlägt sie Alex „A-Rod“ Rodriguez mit ihren Zukunftsplänen jetzt in die Flucht?

Sie kann ihr Glück nicht länger für sich behalten. Cameron Diaz, 37, schwebt auf Wolke sieben, seit sie im Februar Profibaseballer Alex „A-Rod“ Rodriguez, 34, auf einer Party kennengelernt hat.

Die beiden trafen sich die ersten Monate nur heimlich. Nach der Trennung von Schauspielerin Kate Hudson, 31, wollte der Sportler es langsam angehen lassen. Doch jetzt hielt es Cameron nicht länger aus und plauderte mit dem amerikanischen „Parade“-Magazin über ihre Gefühle: „Ich bin eine Romantikerin und habe keine Angst davor, mich festzulegen. Ich fühle mich verpflichtet bei allem, was ich tue, und bin hoffnungslos treu.“

Cameron redet sogar schon vom Heiraten: „Das Geheimnis und die Romantik einer riesigen Hochzeit verstehe ich überhaupt nicht. Ich glaube nicht, dass ich jemals so etwas Extravagantes tun könnte. Ich plane nicht gern. Ich würde wahrscheinlich alle 20 Minuten, bevor der Bus zur Kirche fährt, anrufen und ­fragen, ob sie es schaffen. So wird das bei mir aussehen“, ist sich Cameron sicher.

Doch hat sie sich die Liste von A-Rods Ex-Freundinnen mal ganz genau angeschaut? Denn weder Madonna noch Kate Hudson schafften es, den Baseballer, der von 2002 bis 2008 schon einmal verheiratet war und Vater von zwei Mädchen ist, erneut vor den Traualtar zu zerren.

Ganz im Gegenteil: Der Profi-Sportler ist ein Einzelgänger, will noch nicht einmal, dass Cameron ihn zu seinen Baseballspielen begleitet. „Alex möchte nicht, dass ihm mit Cameron das Gleiche passiert wie mit Kate. Die ist damals zu jedem Spiel gekommen und hat sich zu sehr eingemischt. Das hat ihn wahnsinnig gestört!“, verrät ein Team­kollege von A-Rod.

Sieht ganz so aus, als wäre Cameron mit ihrem Hochzeitsgeständnis ganz schön weit vorgeprescht. Dabei sollte sie doch bestens wissen, dass man auf diese Weise einen Mann leicht in die Flucht schlagen kann.

Auch bei ihrem Ex-Freund, dem Model Paul Sculfor, mit dem sie ab Mai 2008 zusammen war, hatte sie bereits nach einem knappen halben Jahr von Hochzeit gesprochen. „Ich weiß, er ist der Richtige“, war sich die Hollywood-Aktrice damals sicher. Nach einem guten Jahr hatte Paul schließlich das Weite gesucht.

Thomas Kielhorn