Alle zicken gegen Lady GaGa

Fiese Läster-Attacken

Madonna, Christina Aguilera, Katy Perry... Die Liste der Lady Gaga-Gegner wird immer länger. Momentan hat einfach jeder etwas an der schrägen Künstlerin auszusetzen. Aber ist die Kritik der Diven berechtigt oder spricht möglicherweise

Als Erste zickte Christina Aguilera gegen die exzentrische 24-Jährige: "Ihre Allgegenwart kann zu einer Sättigung des Publikums führen und da muss sie aufpassen, denn das kann tödlich sein. Sie muss sich und uns irgendwann mal eine Pause gönnen.“ Vergleiche mit Lady GaGa empfindet sie als unwürdig: “Das ist es noch nicht einmal wert, kommentiert zu werden, da spare ich mir meine Luft. Ich sage nur soviel: Mich gibt es seit über zehn Jahren, ich denke, meine Arbeit spricht für sich selbst."

Die nächsten Querschüsse kamen aus Madonnas Lager. Die "Queen of Pop" soll momentan jede Gelegenheit dazu nutzen, um über GaGa herzuziehen.  Ein Freund sagte der Presse: "Es ärgert sie einfach, dass Lady Gaga Mode und Performance auf eine Art und Weise einsetzt, dass viele Leute sie 'die neue Madonna' nennen.“

Und nun auch noch Gegenwind von Katy Perry. Die Sängerin ließ ihren Frust wegen Lady GaGas neuem Video „Alejandro“ auf Twitter aus: "Blasphemie zur Unterhaltung zu benutzen ist so billig wie ein Comedian, der einen Furz-Witz erzählt.“

Und Lady GaGa? Die hält sich mit fiesen Äußerungen über ihre Kolleginnen (noch) zurück.

Was meinen Sie? Ist die Kritik an Lady GaGa berechtigt? Sind sie von der Sängerin genervt? Schreiben Sie uns Ihre Meinung als Kommentar!