Paris Hilton: Besuch in Südafrika endete vor dem Haftrichter

Verdacht auf Drogenkonsum

Eigentlich war Paris Hilton nach Südafrika gereist, um das Viertelfinale zwischen Brasilien und Holland live von der Tribüne aus mitzuerleben. Doch statt auf einem Fußballfest landete die Hotelerbin vor dem Haftrichter.

Gleich nach dem Spiel klickten die Handschellen: Angeblich wurde die 29-jährige gemeinsam mit Freundin Jennifer Rovero beim Rauchen von Marihuana gesichtet. Bevor die beiden Freundinnen  wussten, wie ihnen geschah, fanden sie sich auf der Anklagebank des Haftrichters wieder.

Zum Glück wurden die Vorwürfe gegen Paris Hilton zurückgezogen, nachdem Rovero die Schuld auf sich genommen und gestanden hatte, in Besitz von Haschisch gewesen zu sein. Rovero wurde gegen eine Kautionszahlung von 100 Rand aus der U-Haft entlassen.

Paris Hilton weist jede Schuld von sich und ist außer sich über die Behandlung durch die Behörden. Auf ihrem Twitter-Account beteuerte sie ihre Unschuld: "Es ist absolut lächerlich, was man mit mir gemacht hat für rein gar nichts. Aber ich bin es gewohnt, dass ich als Prügelknabe herhalten muss".

Paris Hilton ist inwzwischen mit ihrer Gefolgschaft wieder abgereist.