Cristiano Ronaldo soll Leihmutter beauftragt haben

Der Fußballer im Babyglück

Am Wochenende verriet Cristiano Ronaldo stolz, dass er Vater geworden ist. Um die Mutter des Kindes machte der Fußballer jedoch ein Geheimnis - nun kam heraus: angeblich soll eine Leihmutter mit im Spiel gewesen sein.

Mit dieser Nachricht hatte Cristiano Ronaldo weltweit für eine große Überraschung gesorgt: Am Wochenende gab er über seinen Facebook-Account bekannt, dass er Vater eines kleinen Jungen geworden ist. Er sei überglücklich, habe das alleinige Sorgerecht und wolle über die Mutter des Kindes nichts weiter sagen. Zunächst wurde angenommen, dass es sich bei der Mutter des Babys um eine Affäre des Top-Kickers handelt.

Nun bekommt die Geschichte jedoch eine interessante Wendung: Denn wie portugiesische Medien wissen wollen, soll der bestbezahlteste Fußballer der Welt eine Leihmutter für sein Kind engagiert haben. Sie habe das Kind am 17. Juni zur Welt gebracht, während der Kicker auf San Diego Urlaub gemacht hatte.

Nun hat sich auch erstmals Cristianos Schwester und Neu-Tante Katia Avairo zu Wort gemeldet und erzählt, dass ihr Bruder extrem stolz über seine neue Vaterrolle sei. Direkt nach dem WM-Aus von Portugal sei er zu seinem Sohn geflogen. "Er ist natürlich sehr glücklich! Das Baby sieht aus wie er, auch wenn er noch zu klein ist, als dass man sehen könnte, wie seine Gesichtszüge sind. Er ist sehr ruhig, er isst nur und schläft. Er hat braune Augen und braunes Haar wie Cristiano."

Den Namen des Kindes wollte Katia noch nicht verraten. Angeblich wird ihr Bruder das schon bald tun. Raus mit der Sprache!