Cheryl Cole ist an Malaria erkrankt

Zwangspause für die Sängerin

Große Sorge um Cheryl Cole: Als die britische Pop-Sängerin vergangene Woche während eines Fotoshootings zusammenbrach, war vorerst von einem Erschöpfungszustand die Rede. Doch nun die wahre Diagnose: Malaria.

Schon zu Beginn der Foto-Aufnahmen klagte Cheryl Cole über Fieber und Magen-Darm-Beschwerden. Doch die "Fight For This Love"-Interpretin wollte trotz ihres angeschlagenen Zustandes weiter arbeiten und bestand auf das Shooting. Kurz darauf bekam sie die Quittung für ihren Ehrgeiz und brach plötzlich zusammen.

Wie ein Augenzeuge berichtete, war Cheryls Anblick schockierend: "Es war schrecklich! Sie war nur wenige Sekunden bewusstlos, aber es reichte, um allen – Cheryl eingeschlossen – einen riesigen Schock zu verpassen."

Der umgehend gerufene Arzt diagnostizierte einen ernsthaften Erschöpfungszustand und verordnete der Musikerin strikte Bettruhe. Wie mittlerweile jedoch bekannt geworden ist, war Cheryl Coles Zusammenbruch Grund für eine durchaus schwerere Erkrankung. Vor rund drei Wochen hatte sie sich offenbar während einer Urlaubsreise nach Tansania mit der Tropenkrankheit Malaria angesteckt.

Gegenüber "The Sun" sagte ein weiterer Insider: "Vergangenen Sonntag verschlechterte sich Cheryls Zustand stark. Da wußte sie, dass es etwas Ernstes ist. Sie hatte zwei Tage lang im Bett verbracht und konnte nicht schlafen. Sie war extrem schwach, schwitzte stark und sehr verwirrt. Dann fuhr sie ins Krankenhaus und die Ärzte diagnostizierten Malaria. Alle sind sehr besorgt - sie ist sehr krank."

In den kommenden zwei Wochen soll sich Cole jetzt erst einmal auskurieren. Alle anstehenden Termine wurden zunächst verschoben.