Gwyneth Paltrow: Schock-Diagnose Knochenschwund

Schicksalsschlag

Gwyneth Paltrow leidet an einer Knochenkrankheit. Ist dies das Aus ihrer Schauspielkarriere?

Schock-Diagnose Knochenschwund! Als Gwyneth Paltrow sich vor ein paar Jahren eine Fraktur am Schienbein zuzog, hätte sie nie gedacht, dass diese Verletzung Schreckliches offenbaren würde: „Ich musste zu einem Knochen-Scan und dabei wurde festgestellt, dass ich an einer beginnenden Osteopenie leide“, enthüllte die 37-Jährige jetzt. ­Osteopenie ist eine Vorstufe von Osteoporose: Durch einen Abbau der Knochendichte kommt es zu einer erhöhten Anfälligkeit für Knochenbrüche. „Sie hat die geringste Knochendichte, die Mediziner je gesehen haben“, zitiert der Londoner „Daily Express“ einen britischen Facharzt.

Unter Gwyneths berührendem Geständnis könnte jetzt allerdings ihre ­Karriere leiden. Schließlich wird sie neuerdings auch gern für Rollen in Actionfilmen wie „Iron Man“ und dessen Fortsetzung engagiert. Regisseure dürften nach dieser Hiobsbotschaft allerdings zweimal überlegen, ob sie sie dafür noch besetzen, aber vor ­allem belasten wollen.