Kelly Rutherford ist geschieden

Der Rosenkrieg ist vorbei

Der Scheidungskrieg zwischen Kelly Rutherford und ihrem deutschen Ex-Partner Daniel Giersch scheint beendet. Die beiden Streithähne sind endlich offiziell geschiedene Leute.

Rutherford und Giersch waren insgesamt nur zwei Jahre miteinander verheiratet. Die „Gossip Girl“-Schauspielerin hatte 2008 die nötigen Papiere für die Scheidung eingereicht. Als Grund hatte sie  „unüberbrückbare Differenzen“ genannt. Es folgte ein erbitterter Rosenkrieg.

Das Paar traf sich in den letzten Jahren mehrmals vor Gericht.

Der deutsche Unternehmer prangerte die Erziehungsmethoden der Schauspielerin an und im Gegenzug warf Rutherford ihm eine penetrante Überwachung vor. Zum Schluss erwirkte die 41-Jährige sogar eine einstwillige Verfügung gegen ihren Ex-Ehemann.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Gemüter des einstigen Paares mittlerweile beruhigt haben. Denn die wahren Leidtragenden der Geschichte sind ganz bestimmt die gemeinsamen Kinder Hermés und Helena Grace.