Das erwartet Lindsay Lohan im Gefängnis

Schluss mit dem Luxusleben

Auf Lindsay Lohan warten harte Zeiten: Denn wenn sie am 20. Juli ihre 90-tägige Haftstrafe antreten wird, werden andere Seiten aufgezogen. Ausschlafen und feiern stehen dann zumindest nicht mehr auf der Tagesordnung.

Statt Designer-Kleidung wird Lindsay Lohan einfache Insassen-Uniformen tragen. Ihre Villa in Los Angeles muss die 24-Jährige gegen eine Einzelzelle fernab der anderen Insassen in einem separaten Gefängnistrakt eintauschen: 90 Tage kein Luxus und Glamour.

Nur das Nötigste findet in der kleinen Zelle Platz: Eine Matratze, eine Toilette, ein Waschbecken, sowie ein Schreibtisch und ein Stuhl. Statt auszuschlafen wird Lindsay um 5 Uhr morgens aufstehen und einem geregelten Tagesablauf folgen. Die meiste Zeit muss sie jedoch in ihrer kleinen Zelle verbringen - nur eine Stunde am Tag haben die Insassen des Frauengefängnisses Freizeit und dürfen fernsehen, telefonieren oder duschen. Jede Mahlzeit ist mit rund 20 Minuten angesetzt.

Auch die Besuchszeiten sind streng geregelt: Nur von 9.15 Uhr bis 12 Uhr und am Wochenende zwischen 8.30 und 19.30 Uhr darf Lindsay ihre Familie und enge Freunde empfangen.

Das Frauengefängnis in Lynwood, Kalifornien, ist bekannt für seine strenge Führung der Insassen. Darunter befanden sich vor Lindsay auch schon andere Promis, wie unter anderem Paris Hilton, die 2007 rund drei Wochen einsaß.

Bereits zum wiederholten Mal hatte Lindsay Lohan gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen, nachdem sie 2007 wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt worden war. Doch nun hatten die Richter jetzt kein Erbarmen mehr und verordneten ihr eine 90-tägige Haftstrafe. Außerdem wird sie parallel an einem stationären Programm gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch teilnehmen müssen.

Wir können nur hoffen, dass ihr dieser Aufenthalt endlich eine Lektion ist.