Neue Vorwürfe gegen Mel Gibson

Wird ihm jetzt ein Tonband zum Verhängnis?

Der Sorgerechtsstreit zwischen Hollywood-Star Mel Gibson und seiner Ex-Freundin Oksana Grigorieva geht in die nächste Runde: Nun soll angeblich ein Tonband aufgetaucht sein, das den Schauspieler schwer belastet.

Dieses Band belegt angeblich ein Gespräch zwischen dem 54-Jährigen und Oksana Grigorieva über einen vorangegangenen handgreiflichen Streit. Darauf soll zu hören sein, wie Oksana sich beklagt, dass Gibson ihr ins Gesicht geschlagen habe, während sie die kleine gemeinsame Tochter auf den Armen hielt. Eine männliche Stimme gibt zurück, sie habe es "verdient".

Die Polizei in Los Angeles hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und untersucht, ob es sich bei den Gesprächspartnern tatsächlich um das vermeintliche Ex-Paar handelt. 

Schon seit Wochen befinden sich Gibson und die 40-jährige Sängerin in einem erbitterten Rosenkrieg. Dabei geht es vor allem um das Sorgerecht ihrer gemeinsamen Tochter Lucia. Das Paar hatte sich vor ca. zwei Monaten getrennt. Angeblich soll Gibson Oksana mehrfach geschlagen haben. Eine Anzeige gegen ihn liegt bereits vor. 

Die Staatsanwaltschaft ist inzwischen eingeschaltet. Doch bis es zu einem Urteil kommt, kann es scheinbar noch einige Monate dauern.