Cheryl Cole: Noch immer im Krankenhaus

Ihr Zustand ist nicht stabil

Nach ihrer erschreckenden Diagnose scheint es Chartstürmerin Cheryl Cole nicht besser zu gehen. Angeblich leidet sie unter Schüben der Malaria-Erkrankung und ist zudem noch immer sehr geschwächt.

Die Berichte über den gesundheitlichen Zustand von Cheryl Cole nehmen kein Ende. Während die einen von ersten Erfolgen im Kampf gegen das Malaria sprechen, melden andere einen schweren Rückfall. Fest steht, dass die 27-jährige Sängerin sich noch immer unter ärztlicher Behandlung in einem Londoner Krankenhaus befindet. Zu dem Malaria-Virus ist angeblich auch noch Gelbsucht aufgetreten.

Freunde der Sängerin bangen um ihren Zustand: "Sie kann nicht einmal mehr sprechen. Sie wird immer wieder ohnmächtig und wenn sie dann einmal bei Bewusstsein ist, weint sie die ganze Zeit. Wir haben sie fast verloren, und der Kampf ist noch nicht vorbei. Sie ist so schwach. Diese schreckliche Krankheit hat sie voll im Griff.“

Die Tropenkrankheit soll sich Cheryl Cole durch einen Moskitobiss in Tansania eingefangen haben, wo die Sängerin vor kurzem im Urlaub war. Nur wenige Tage später brach sie während eines Fotoshootings zusammen. "Ihr Zustand war so kritisch, dass sie nur Stunden vom Tod entfernt war. Gott sei Dank kam die Diagnose rechtzeitig“, verriet der Freund weiter.