Zac Efron wird Filmproduzent

Stolzer Besitzer einer Produktionsfirma

Hollywood-Jungstar Zac Efron ist unter die Filmproduzenten gegangen: Zusammen mit der US-Filmgesellschaft "Warner Bros." hat der Schauspieler seine eigene Produktionsfirma gegründet.

Bereits seit Februar soll Zac Efron an der Geschäftsidee getüftelt haben. Nachdem nun alle Vorbereitungen abgeschlossen sind und der Vertrag mit "Warner Bros." unter Dach und Fach ist, kann sich der "High School Musical"-Darsteller fortan Besitzer seiner eigenen Produktionsfirma nennen - und das mit gerade einmal 22 Jahren!

Zacs Filmfirma heißt "Ninja Runnin’ Wild Prods" und wird von Jason Young als Geschäftsführer unterstützt. Young war jahrelang bei "20th Century Fox" beschäftigt und hat Blockbuster wie "X-Men: Der letzte Widerstand" oder "Stirb langsam 4.0" zu verantworten.

Einige interessante Projekte sollen sich bereits angekündigt haben. Neben einer noch titellosen Komödie von Drehbuchautor Jason Filardi, wird Efrons Produktionsfirma Filme wie "Einstein's Theory" und "Art of Steal" betreuen. Besonders die Zusammenarbeit mit Filardi klingt sehr vielversprechend. 2009 hatte der Kassenschlager "17 Again – Back to High School", der auch aus der Feder des Autors stammte und Zac Efron in der Hauptrolle zeigte, über 136 Millionen US-Dollar eingespielt.

Wann der erste von Efron produzierte Kinoerfolg auf die Leinwände kommen wird, ist bisher jedoch noch unklar.