Katie Holmes: Sie ist gefragter als ihr Mann

Karriere-Machtkampf mit Tom Cruise

Harte Zeiten für Tom Cruise: Um seinen Film „Knight and Day“ zu bewerben, tingelt er gerade von einer Talkshow zur nächsten. Doch auch dadurch steigen die Besucherzahlen nicht. Zudem ist seine Frau Katie gerade gefragter denn je.

Das Leuchten in ihren Augen ist wieder da! Als Katie Holmes, 31, vor zwei Wochen mit Suri, 4, auf einem Markt in Toronto einkaufte, konnte jeder sehen, wie blendend es ihr geht. Kein Wunder, läuft es bei ihr karrieremäßig gerade alles wie am Schnürchen. In Kanada steht sie für eine Mini-Serie als Jackie Kennedy vor der Kamera – parallel designt sie neue Entwürfe für ihr ­Modelabel Holmes & Yang, lässt sich für Titel­seiten verschiedener US-Magazine ablichten und moderierte kürzlich die Verleihung der Tony Awards in New York. Alles allein, ohne Tom. „Sie ist eine andere Person, wenn Tom nicht in der Nähe ist“, verrät ein Bekannter dem britischen „Now“-Magazin. „Sie ist glücklicher, wenn er nicht da ist.“

Und diesen Zustand wird sie in absehbarer Zeit auch weiter genießen dürfen. Denn Ehemann Tom Cruise, 47, versucht verzweifelt, seine angeschlagene Karriere zu retten, jettet von einer Talkshow zur nächsten. Seine Hoffnung, mit „Knight and Day“ ein großes Comeback zu feiern, ist bislang nicht aufgegangen. Jetzt soll sogar eine Fortsetzung seines 80er-Jahre-Erfolgs „Top Gun“ die Wende bringen. Pläne dazu hatte er bereits mit Produzent Jerry Bruckheimer, 64, diskutiert. Die Machtverhältnisse im Hause Holmes-Cruise haben sich jedenfalls verändert. „Ihre Beziehung hat sich entwickelt, jetzt ist es Tom, der sich nach ihrer Pfeife richten muss“, heißt es im „Now“-Magazin. „Er folgt ihr fast schon wie ein Hündchen.“

Niklas Starnitzky