Ronaldo: Ist die Mutter seines Kindes eine Kellnerin?

Identität gelüftet

Cristiano Ronaldo sorgte mit seiner Baby-News für den Gesprächsstoff des Sommers. Jetzt ist das Geheimnis um die Mutter seines Sohnes offenbar gelüftet. Es soll sich um eine mittellose Kellnerin handeln.

Das Rätselraten nimmt kein Ende. Wer ist die Mutter von Cristiano Ronaldos Kind? Hat der Fußball-Star eine Leihmutter beauftragt? Wie viel Geld ist geflossen?

Die britische Zeitung „Sunday Mirror“ bringt nun Licht ins Dunkel. Die Sensation: Die Mutter des Babys ist angeblich eine mittellose, amerikanische Kellnerin aus Los Angeles, mit der Ronaldo im vergangenen Spätsommer einen One-Night-Stand hatte.

Der Profi-Kicker soll die hübsche Dame in einem Restaurant angesprochen haben. Seine ziemlich deutliche Anmache lautete: „Me, you, f***, f***.“ Laut dem „Sunday Mirror“ habe die Kellnerin trotzdem nicht sofort verstanden, was Ronaldo von ihr wollte. Daraufhin habe der 25-Jährige ein Herz an eine beschlagene Scheibe gemalt und geschrieben: „Me, you, kiss!“.

"Das ist typisch - er tut so, als sei sein Englisch furchtbar, wann immer es ihm gelegen kommt, und kommt dann schnell zum Punkt. Es war einfach nur ein weiterer One-Night-Stand und Ronoaldo dachte, er würde sie nie wieder sehen“, so ein Bekannter des Fußball-Stars.

Doch nach dem kurzen Abenteuer folgte die riesengroße Überraschung. Wenige Wochen später kontaktierte die Kellnerin Ronaldos Manager Jorge Mendes und berichtete ihm von der ungewollten Schwangerschaft. Der wiederum informierte seinen Schützling.

Nachdem die Vaterschaft bewiesen wurde, habe man sich auf eine Zahlung von 17 Millionen Euro geeinigt, damit die Identität der Mutter in der Presse geheim bleibt. Außerdem wurde Ronaldo das alleinige Sorgerecht für das Kind zugesprochen. Gegenüber Freunden soll der Kicker geäußert haben, er fühle sich nun wie „Boris Becker“.