Jesse James: Sieg vor Gericht

Er darf mit seiner Tochter nach Texas ziehen

Jesse James hat Grund zur Freude. Der Ex-Ehemann von Sandra Bullock darf seine kleine Tochter Sunny mit nach Texas nehmen.

Schon seit Jahren streiten der Biker und die leibliche Mutter von Sunny, Janine Lindemulder, um das Sorgerecht für die Sechsjährige. Nun traf sich das verhasste Paar erneut vor Gericht. Der Grund: der zukünftige Wohnort von Sunny musste verhandelt werden.

Jesse James hat beschlossen von Kalifornien nach Texas zu ziehen - mit Töchterchen Sunny. Hier hat sich der Unternehmer ein neues Haus gekauft, um in der Nähe von Sandra Bullock und ihrem Adoptivsohn Louis sein zu können.

Pläne, die Lindenmulder mit aller Kraft verhindern wollte. Aber die Richterin gab dem Umzug nach Texas grünes Licht. James James darf offiziell mit seinen Kindern ein neues Leben beginnen.

Lindemulder, die früher als Pornodarstellerin arbeitete und drogenabhängig war,  kämpfte nach der Urteilsverkündung mit den Tränen. Außerdem gab sie zu Protokoll, dass das Interesse von Sandra Bullock an Sunny stark nachgelassen hat. Zum Schluss beteuerte sie vor allen Anwesenden: "Eines Tages werde ich wieder Sunnys Mutter sein."