Lena Meyer-Landrut will Schauspielerin werden

Zweites Standbein

Lena Meyer-Landrut hat große Pläne. Sie will mit ihrer eigenen Band auf Tour gehen und sie will sich an einer Schauspielschule bewerben. Es kann ja nicht schaden, auf ein zweites Standbein zu setzen.

In einem Interview erklärte die „Grand Prix“-Gewinnerin, dass es ihr größter Traum sei, die Ernst Busch-Schule in Berlin zu besuchen. „Ich habe in jedem Fall vor, das zu versuchen und wenn man so lange und beharrlich daran festhält, dann kann das nicht unbedingt so falsch sein.“

Für die Aufnahme an der renommierten Akademie muss sich Lena  allerdings ganz schön ins Zeug legen.

Um in Berlin studieren zu können, muss sie sich einer Vorauswahl und einer Zugangsprüfung stellen. Die letzte Hürde beinhaltet mindestens zwei Rollenspiele und die Vorstellung eines Gedichtes und Liedes. Der letzte Punkt sollte für die „Satellite“-Interpretin kein Problem sein.

Trotzdem möchte Lena ihre Berühmtheit niemals dazu nutzen, um irgendwie bevorzugt zu werden: „Ich will es auf jeden Fall richtig lernen und möchte nicht unvorbereitet in zwei Wochen meine erste romantische Komödie spielen.“