Gwyneth Paltrow: Essen ist ihr Sex-Ersatz

Hat sie etwas zu verbergen?

Neuerdings spricht Gwyneth Paltrow nur noch über Pommes, Pizza & Co. – weil sie etwas zu verheimlichen hat?

Seit Wochen redet sie nur noch über ihre neu entdeckte Leidenschaft: das Essen. Nach den Dreharbeiten zu „Country Strong“ in Tennessee schwärmte Gwyneth Paltrow, 37, Ende April: „Noch nie habe ich so viel Frittiertes gegessen, ich könnte immer weitermachen. Pommes, Plätzchen, dazu eine Bloody Mary – was kann man mehr wollen?“ Und auch in der aktuellen Ausgabe der US-„Vogue“ geht’s ausführlich ums Essen. Da redet sie über ihr Kochbuch, Hühnchen und Pizza: „Ich koche wirklich gern, ich verbringe die meiste Zeit des Tages damit, in der Küche zu stehen.“ Keine Rede mehr von makrobiotischen ­Diäten, Kohlsuppen oder Detox-­Kuren – ab jetzt ist anscheinend ­wieder ­Schlemmen angesagt.

Gutes Essen lässt Sorgen vergessen. Der Verdacht liegt nahe, dass Gwyneth etwas verheimlichen will. Denn Fragen nach ihrer kriselnden Ehe mit Coldplay-Frontmann Chris Martin, 33, und seiner angeblichen Affäre mit Kate Bosworth, 27, werden nicht beantwortet …

Niklas Starnitzky