Lothar Matthäus geht nach England

Er kehrt seiner Heimat den Rücken

Lothar Matthäus will Deutschland verlassen - und damit auch die Schlagzeilen. Nach der öffentlichen Trennung von seiner Noch-Ehefrau Liliana, will er sich auf neue Projekte konzentrieren. Und das zunächst in England.

Seine Zukunft sieht der 49-Jährige im Sport - und nicht in den Klatschblättern. In England möchte Lothar seine Trainer-Karriere weiterentwickeln. Auf der britischen Insel will er bei hochkarätigen Trainern wie Arsene Wenger vom Erstligisten FC Arsenal und Alex Ferguson, Trainer von Manchester United, den Trainingsbetrieb beobachten. "Solange ich keinen anderen Arbeitsplatz habe, ist das für mich am sinnvollsten", erklärt er.

Zumindest eine Sache steht für den ehemaligen Profi-Kicker fest: Die Zeiten in denen er mit seinen privaten Angelegenheiten für Schlagzeilen sorgte, sind vorbei. Mit Liliana hat er endgültig abgeschlossen.

Am vergangenen Wochenende sollen sich Lothar und seine Ex trotzdem zu einer „vernünftigen“ Aussprache getroffen haben. Ende gut, alles gut? Wir sind gespannt.