Jay-Z verdient am meisten

Platz 1 der Forbes-Liste

Rapper Jay-Z war im vergangenen Jahr dick im Geschäft. Der US-Musiker belegt laut dem Wirtschaftsmagazin "Forbes" Platz 1 der bestverdienenden Männer in der Hip-Hop-Industrie.

In den letzten 12 Monaten verdiente der Ehemann von Beyoncé Knowles über 63 Millionen Dollar (ca. 47,4 Mio. Euro) und lässt seine Kollegen damit recht alt aussehen. Der Zweitplatzierte, Rapper P.Diddy (ca. 30 Millionen Dollar), kann nicht einmal die Hälfte von Jay-Zs Einkommen vorzeigen.

Vor allem seine Welttournee "Blueprint 3", seine Plattenfirma und die eigene Modelinie "Roc-a-Wear" ließen bei dem 40-Jährigen ordentlich die Kasse klingeln.

Und wer gehört noch zu den Spitzenverdienern der Branche?

Hier die offizielle Forbes "Hip Hop Cash Kings"-Liste:

1. Jay-Z: $63 Millionen

2. P. Diddy: $30 Millionen

3. Akon, $21 Millionen

4. Lil Wayne, $20 Millionen

5. Dr. Dre, $17 Millionen

6. Ludacris, $16 Millionen

7. Snoop Dogg, $15 Millionen

8. Timbaland, $14 Millionen

9. Pharrell Williams, $13 Millionen

10. Kanye West, $12 Millionen

11. Drake, $10 Millionen

12. T.I., $9 Millionen

=12. Swizz Beatz, $9 Millionen

14. Eminem, $8 Millionen

=14. 50 Cent, $8 Millionen

=14 Young Jeezy, $8 Millionen

17. Common, $7 Millionen

18. Soulja Boy, $6 Millionen

=18. T-Pain, $6 Millionen

20. Lil Jon, $5 Millionen