Leicht verletzt: Lily Allen

Die Popsängerin ist gestolpert

Stolperfalle: Die schwangere Lily Allen stolperte in der Lobby eines Restaurants. Die Folgen: Prellungen an den Handgelenken und ein Schleudertrauma. Ihrem Baby geht es gut!

Ihrem Freund Sam Cooper zu Liebe, verzichtete die Sängerin bei ihrem letzten Auftritt auf dem „Big Chill“-Festival extra auf High-Heels. Alles aus Angst um das ungeborene Baby. Doch auch diese Vorsichtsmaßnahme half nicht gegen Lilys Tollpatschigkeit: Nach einem Mode-Meeting für ihre Linie "Lucy in Disguise“ rutschte die Popsängerin in der Lobby des Londoner Lokals "Wolseley“ aus und verletzte sich. Via Twitter klagte der Pechvogel:

"Ich bin heute Vormittag im Foyer des Wolsley hingefallen. Sehr peinlich. Schmerzendes Handgelenk."

Und als die Schmerzen nicht besser wurden, suchte Lily sogar einen Arzt auf. Die Diagnose “zwitscherte“ sie dann auch gleich in die Welt hinaus:

“Beim Arzt. Es ist ein Schleudertrauma von meinem Sturz gestern! Auweia”

Diese Nachricht hat bestimmt nicht nur ihre Fans in Aufruhr versetzt. Schließlich hat die Sängerin schon einmal eine Fehlgeburt erlitten. Bestimmt wird sie jetzt noch vorsichtiger sein.