Bar Refaeli: Sie plant schon die Hochzeit

Er traut sich nicht

Leonardo DiCaprio will einfach nicht heiraten. Wie lange macht das Model dieses Theater noch mit?

Er will einfach nicht heiraten. Bevor Leonardo DiCaprio, 35, in den Hafen der Ehe schippert, verabschiedet er sich wohl lieber wieder mit einem eleganten Hechtsprung von Bord. Dabei hat seine Angst nichts mit Freundin Bar Refaeli, 25, zu tun. Das israelische Topmodel liebt der Schauspieler laut Freunden nämlich heiß und innig. Der „Inception“-Star habe ihr sogar versprochen, dass er für immer mit ihr zusammen sein will. Aber eine Hochzeit wünsche er sich frühestens in fünf Jahren. Schließlich sei er in seiner besten kreativen Phase, und es gäbe viele Filme, die er in den nächsten Jahren drehen wollen würde, heißt es weiter aus seinem Umfeld.

Auch die Familienplanung liegt noch in weiter Ferne: „Ich bin noch nicht so alt, meine biologische Uhr tickt noch nicht. Ich überlasse es dem Schicksal, ob ich irgendwann Vater werde“, so Leo. „Ein Teil von mir hat einfach zu viele berufliche Pläne, um das ernsthaft in Betracht zu ziehen.“

Worte, die sich für seine Freundin wie ein Schlag ins Gesicht anfühlen müssen. In den letzten drei Jahren kriselte die Beziehung immer wieder. Weil er seine Blicke (und angeblich auch Finger) nicht von anderen Frauen lassen konnte. Als Bar dann vor etwa einem Jahr mit ihm zusammenziehen wollte, gab Leo ihr den Laufpass. Vor einem halben Jahr dann das Liebes-Comeback: Es schien, als hätte sich Leo geändert. In Berlin machte er die „Cinema for Peace“-Charity-Gala dann zur Bühne großer Gefühle, sprach plötzlich doch von Familie und Kindern. „Ich glaube, dass die Ehe mit dem richtigen Partner eine wunderbare Sache sein kann“, schwärmte er. Und: „Ich denke, dass ich ein guter Daddy sein werde.“ Große Worte für einen Mann, der sonst gar nicht auf Gefühlsduselei steht. Die ganze Welt wartete gespannt auf die Hochzeit der beiden. Und sechs Monate später warten wir (und auch Bar Refaeli!) ­immer noch …

Deswegen zieht das Model nun alle Register: Zu viel hat die Israelin schon in die Partnerschaft, die oft einer Achterbahn glich, investiert. Wegen ihrer Beziehung zu dem Schauspieler nahm sie sogar Ärger mit israelischen Ultrakonservativen in Kauf, die ihr von der Hochzeit mit einem Nicht-Juden abrieten. Doch aktuellen Berichten zufolge plant sie bereits ihren Gang zum Altar. Und Mama Tzipi Levine treibt die Hochzeitsvorbereitungen mit Hochdruck voran. Schließlich schickt es sich für ein Mädchen vom Lande, das auf der Pferdefarm ihrer Eltern aufwuchs, den langjährigen Freund zu heiraten. Im November ist deshalb ein Fest mit etwa 50 Gästen angedacht.  

Leider machen Mutter und Tochter diese Pläne ohne Leo. Der hat kein Bedürfnis nach einer so engen Bindung mit Verantwortung. Sein Privatleben rückt vielmehr in den Hintergrund, damit seine Karriere nicht leidet. „Ich bin derzeit glücklich mit dem, was ich mache“, so Leo. „Ich möchte glaubhaft auf der Leinwand rüberkommen.“ Verhält sich so ein Mann mit ernsthaften Absichten? Langsam sollte er seinen Beruf hintanstellen und mehr Platz für seine Freundin einräumen.

An genau dieser mangelnden Emotionalität und Wankelmütigkeit zerbrach im Jahr 2000, nach vier Jahren, auch schon seine Beziehung mit Gisele Bündchen, 30. Das Model hatte die Nase voll von seinen Stimmungsschwankungen und seiner Hinhaltetaktik. Sie sehnte sich nach einer Bindung mit Perspektive. Die hat sie nun mit dem amerikanischen Baseballstar Tom Brady, 33, gefunden. Und der hat ihr auch Sohn Benjamin, sieben Monate, geschenkt.

Ob Bar noch lange Lust auf Leos Unschlüssigkeit hat? Zumindest eines hat er in diesem Jahr im Interview mit OK! erkannt: „In meinem Geschäft ist nichts so gefährlich wie die Einsamkeit.“ Ob er danach auch handeln wird? Hoffentlich. Sonst schickt Bar ihn bald in die Wüste. Und da ist es verdammt einsam.

Jennifer Hartfeld