Heidi Montag: Ihr Ex erpresst sie mit Sex-Videos

Scheidungskrieg

Jetzt entwickelt sich der Scheidungskrieg auch noch zu einer schmutzigen Sex-Video-Affäre. Spencer Pratt, Noch-Ehemann von "The Hills"-Starlet Heidi Montag, droht seiner Ex mit der Veröffentlichung mehrerer Sextapes.

"Mit den Tapes kann man eine ganze Website füllen! Als ich realisierte, wie viel Kohle Kim Kardashian mit ihrem Sextape gemacht hat, war es für mich nur logisch, dass die Veröffentlichung von Heidis Sextape das Beste ist, das ich für meine Ex-Frau tun kann“, prahlt der sitzengelassene Ex. Wie verantwortungsvoll.

Angeblich zeigen die Videos Heidi u.a. auch mit Karissa Shannon, einem von Hugh Hefners Ex-Bunnys. Bisher will der 23-jährige Kurvenstar von solchen Aufnahmen nichts wissen, Karissa ist da jedoch anderer Meinung.

Mit den Aufnahmen verspricht sich Spencer Pratt, 27, einen finanziellen Erfolg. Für satte fünf Millionen Dollar bot er die pikanten Tapes bereits der VIP-Pornoproduktionsfirma Vivid Entertainment an.

Spencer stellt Heidi mit diesen Schmuddel-Videos ein letztes Ultimatum. Sollte sie sich nicht bereit erklären eine weitere Reality-Show mit ihm zu drehen, wird er die Aufnahmen veröffentlichen.

Das Paar lernte sich bei den Dreharbeiten zur Reality-Show "The Hills" kennen und lieben. Heute möchte Heidi allerdings lieber als echte Schauspielerin in Hollywood wahrgenommen werden und befürchtet durch die Negativ-Schlagzeilen ihres Ex einen Image-Schaden. Aber wer weiß? Kim Kardashian, Shauna Sands oder Paris Hilton wurden durch die Veröffentlichungen ihre nackten Tatsachen noch viel berühmter.