War das Kokain nicht von Paris Hilton?

Festnahme am Wochenende

Paris Hilton, die am Wochenende mit Kokain erwischt wurde, streitet den Besitz der Drogen ab. Das weiße Pulver habe nicht ihr gehört, so die Hotelerbin.

Angeblich wurde ihre Handtasche zuvor auf einer Party vertauscht, berichtet die amerikanische Internetseite „tmz.com“. Paris Anwalt David Chesnoff warnt vor einer Vorverurteilung: „ Dieser Fall wird vor Gericht verhandelt werden, nicht in den Medien. Ich fordere die Menschen auf, nicht vorschnell zu urteilen, bis nicht alle Fakten vor einem Gericht geklärt wurden.“

Mittlerweile ist allerdings bekannt, wie die Beamten auf das Kokain in Paris Tasche aufmerksam wurden. So soll die 29-jährige Blondine auf dem Revier verzweifelt nach einem Lipgloss gesucht haben, als der Beutel mit der weißen Substanz zu Boden fiel.

Pech für Paris. Die Polizisten nahmen das Pulver genauer unter die Lupe und konfiszierten das Kokain. Eine merkwürdige Geschichte. Denn wer sucht schon Lipgloss in einer fremden Handtasche?