Menowins Bruder macht bei X-Factor mit

Casting-Nachwuchs

Casting-Comeback der Familie Fröhlich. Menowins kleiner Bruder Mario versuchte sein Glück bei der VOX-Sendung „X-Factor“ und musste vor allem von Jury-Mitglied Sarah Connor Kritik einstecken.

Der 20-Jährige wollte mit dem Stevie Wonder-Song „I just called to say I love you“ bei der Jury punkten und – erhielt ein einstimmiges Urteil. Sarah Connor, Jazz-Trompeter Till Brönner und Musikproduzent George Glueck bescheinigten ihm wenig Talent. „Es ist schlecht und daran wird sich auch nichts ändern“, so Sarah Connor.

Unüberhörbar hat Mario nicht die Stimme seines großen Bruders geerbt.

Der kleine Fröhlich will die Hoffnung auf eine große Gesangskarriere aber noch nicht ganz aufgeben. Und sein Manager Rougé Brandt ist zuversichtlich: „Marios Musik ist einzigartig. Er hat eine schöne Stimmfarbe. In ein bis zwei Jahren ist er vielleicht schon in der 'Bravo'“.

Die nächste Casting-Show für Mario kommt bestimmt ...

Sehen Sie hier den Auftritt von Mario Fröhlich bei "X-Factor":

http://www.clipfish.de/special/x-factor/video/3387796/x-factor-menowins-bruder-kommt/