Paris Hilton: Bald im Knast?

Anklage wegen Drogenbesitz

Jetzt kommt's richtig dicke: Wegen dem Drogen-Eklat am vergangenen Wochenende könnte Paris bis zu vier Jahre ins Gefängnis wandern. Und ihr Freund Cy Waits wurde angeblich fristlos gekündigt.

Rückblende: Paris und ihr Freund Cy Waits waren am Wochenende beim gemeinsamen Marihuana-Rauchen im Auto erwischt worden. Bei der anschließenden Durchsuchung fiel Paris ein Tütchen Koks aus der Tasche. Die Millionenerbin behauptet, dass die Tasche nicht ihr gehöre.

Während Paris noch zittert, hat ihr Freund Cy Waits die Konsequenzen der Drogeneskapade direkt zu spüren bekommen: Nach seiner Beförderung zum Ober-Chef der Nachtclubs vom Wynn und Encore Hotel am vergangenen Mittwoch, wurde er jetzt wegen Fahrens unter Drogen- und Alkoholeinfluss angeblich direkt wieder entlassen.

Und warum zittert Paris? In der Handtasche, die sie am Abend der Polizeikontrolle bei sich trug, wurde laut dem Polizeibericht (veröffentlicht auf dem Online-Magazin „people.com“) Folgendes gefunden: 0,8 Gramm Kokain, Zigaretten-Blättchen für Marihuana sowie eine zerbrochene Tablette Albuterol. "Ich dachte, das wäre Kaugummi", verteidigt Paris das gefundene weiße Pulver in der Tasche.

Paris war zwar am Abend der Kontrolle nur Beifahrerin, ist aber für die Polizei kein unbeschriebenes Blatt mehr: 2007 saß sie schon einmal wegen Trunkenheit am Steuer hinter Gittern.

Es gilt herauszufinden, wem die ominöse Handtasche nun gehört. Sollte es Paris Handtasche sein, würden der 29-Jährigen wegen Drogenbesitz und -Konsum bis zu vier Jahre Haft drohen.